Was interessiert mich - Seite 3

  1. Auf dem Fußballplatz mit der Mannschaftsunterkunft stehen, wo damals Beckenbauer, Netzer, Völler und Co. sich auf den Gewinn von Welt-und Europameisterschaften vorbereiteten.
  2. Selbst feststellen, ob die Bezeichnung "Holsteinische Schweiz" auch für mich seine Berechtigung hat.
  3. Sogar das ZDF war schon da: Partnersuche und Nostalgie pur - ein Date über das Postfach in der "Bräutigamseiche" , die als einziger Baum der Welt eine eigene Postleitzahl hat und vom Briefträger auf einer schönen Lichtung im Wald extra angefahren wird.
  4. Mit dem Paddelboot auf vielen Binnenseen übernatürliche Kanäle und "Bootstreppen" unterwegs sein und sogar damit die Ostsee erreichen können.
  5. So viele Kulissen, Darsteller und Spielstücke aus allen Epochen bietet kein normales Theater auf der Welt - aber ein Papiertheater mit jährlichem internationalem Festival.
  6. Europarekord: Hier blühen im Frühjahr im Park einesSchlosses rund 5.000.000 Krokusse, die sogar einegewählte Königin und ein eigenes großes Fest haben.
  7. Ökologisches Denken bereits bei den Vorvätern: Dieser herrliche 8 km lange weiße Sandstrand wäre nur Wasser und Steppe, würden hier nicht im vorletzten Jahrhundert Hunderttausende von Kiefern gepflanzt worden sein.
  8. Weit über 20.000 Männer, Frauen und Kinder betreiben aktiv im Verein diesen Sport des Nordens: Mal beim "Boßeln" zuschauen und evtl. auch Lust darauf bekommen.
  9. Mit dem Ausflugsschiff direkt zur Anlegestelle des bestuhlten Freilufttheaters fahren, um ein Konzert zwischen See und Bäumen zu erleben.
  10. Ein jährliches Blues-Festival mit internationalen Künstlern, das keinen Eintritt kostet? Gibt's hier.
  11. Theodor Storm, der Autor des "Schimmelreiter", war ein großartiger Erzähler, aber wenig großartig zu seiner Familie. Hier in seinem Wohnhaus ist alles kurzweilig über Werk und Mensch zu erfahren.
  12. Lebend aus dem Bauch seiner toten Mutter geschnitten, nie seine Heimat gesehen, verkauft in die ganze Welt und jetzt hier zu sehen: Ein riesiger Sandtigerhai, der noch nie im Meer war. Selbst urteilen: Furcht einflößend oder eher Mitleid erregend?
  13. Geht das? Mit bis zu 120 km/h unterwegs sein undtrotzdem Null Emission von CO 2, dem Klimakiller.Hier kann man es sehen und lernen.
  14. Eine historische Dampfeisenbahn mit mehreren Zügen,die zugleich Straßenbahn ist und Sommer wie Winternach Fahrplan fährt? Gibt's hier.
  15. Eine mächtige Kirche, ein idyllischer ehemaligerKlostergarten mit Mauer aus dem 13. Jahrhundert: Eine Klosterkirche zum Erleben, die sogar Nichttgläubige fasziniert.
  16. Ja, vom Arbeiter- und Bauernstaat DDR wurde dieses 1A-Luxushotel an schönster Stelle des Ostseeestrandes erbaut. So gut und teuer, dass er heute ohne große Änderungen zu den besten auf Rügen gehört. Honneckers Traum - hier zu sehen.
  17. Wie sieht wohl eine Seebad-Straße aus, bei der sich im 18. und 19. Jahrhundert viele Architekten im Auftrag ihrer reichen Geldgeber mit immer neuen Ideen gegenseitig übertreffen wollten? Hier zu genießen.
  18. An die Riviera zu fahren ist fast überflüssig - hier gibt es steile bewaldete Hänge mit warmen und sonnigen Südlagen über langen, feinen Sandstränden. Der schöne Unterschied: Viel weniger Sommer-Trubel.
  19. Große Findlings-Steine kennt jeder. Denkt man. Aber dieser hier direkt am Strand hat einen Umfang von gleich 40 Metern und lädt zum Schätzen des Riesen-Gewichts in Tonnen nach Anschauen der Filmbilder an. Fast unglaubliche Lösungszahl danach. Richtig gelegen?
  20. Spannende Bildung vor Ort: Was ist ein "Aktives Kliff? Es lebt gefährlich, wer versucht, es zu testen.
  21. Die Nazis haben eines der bekanntesten Werke Barlachs als entartet verfemt und ließen es durch öffentliches Einschmelzen für Kriegszwecke verschwinden. Aber in der Barlach-Stadt ist es trotzdem zu sehen. Wie das?
  22. Ein Sandstrand, der bis zu 2 km breit ist? Gibt's hier tatsächlich - und er ist sogar noch 8 km lang.
  23. In Pfahlbauten hoch über den badenden Urlaubern essen oder trinken und dabei Meer, Wind, Sonne und Ausblick genießen.
  24. Riesen-Open-Air mit großen Stars gratis am Strand zum Abschluss der jährlichen deutschen Kite-Surf-Meisterschaft erleben.
  25. Deutschlands beste Beach-Volleyballer/innen bei der Meisterschaft im eigens dafür gebauten großen Stadion am Strand sehen können.
  26. Sich während eines echten Orkans auf der sicheren Seebrücke mitten auf der Nordsee über hohen Wellen gegen den Wind stemmen.
  27. Einmal an der markierten Stelle mitten auf demriesigen Strand stehen, wo früher mal eine Kirchewar, die von Wind und Sand verschluckt wurde.
  28. Staunen, lachen, selbst ausprobieren: Was man so alles an diesem Strand ohne Ende mit gelenkten Drachen und Kites alles machen kann.
  29. Fischfang Schlag auf Schlag: Mitten in der großenStadt nach Heringen angeln und mit dem Fangeines Tages das Gefrierfach mit gesundem undsauberen Fisch für Monate füllen.
  30. "Das war die erste Einrichtung in Deutschland, bei der die Würde des alten Menschen an erster Stelle stand" - sagt der Führer beim Gang durch das im 13. Jahrhundert gegründete Altenheim. Ein an Erfahrung reicher Besuch auch für alle, die diese Aussage für die heutigen Heime nicht immer gelten lassen wollen.
  31. Einmal Wohnen wie vor Jahrhunderten erleben: In dieser alten Stadt gibt es noch über 100 denkmal geschützte enge "Gänge", durch die man nur gebückt seine Wohnung im Hinterhof erreichen kann. So schöne mittelalterliche Romantik, dass da keiner raus möchte und sogar dort Ferienwohnungen zu mieten sind.
  32. Einen Rundgang machen, der unvergessen bleibt: Eine faszinierende mittelalterliche Stadt am Meer, deren für ihren Gemeinschaftssinn bekannte Bürger nach dem Krieg alles wieder repariert haben, obwohl manches irreparabel erschien. Dazu das empfohlene toll gemalte Buch lesen, um zu verstehen, wie die riesigen Kirchen und Häuser mit einfachsten Mitteln so gebaut wurden, dass sie Vorbild für den ganzen Ostseeraum und dort sehr oft kopiert wurden.

Seite 1 2 3 4 5