Mukran auf Rügen

(Bahnhof Sassnitz oder Prora-Nord und Lietzow)

Fachbereiche: Geologie, Vorgeschichte

Eine riesige, mehrere Hektar große Fläche, die nur aus Feuersteinen besteht, und das bis in 3 Meter Tiefe - die bekannten Feuersteinfelder an der Nordost-Küste der Insel. Hier gibt es Filmbild-Infos über Aussehen, Lage, Herkunft, Fundstellen und Ausstellungsorte von vorzeitlichen Feuerstein-Werkzeugen - alles in der herrlichen Umgebung des Großen und Kleinen Jasmunder Bodden. Außerdem eine kleine Erklärung für das Feuermachen der Vorzeit - und auch Schießen mit einer "Flinte", die ja den Namen vom Feuerstein (Flint) hat. 


*Bitte beachten: Die am Ende des Films gezeigten YouTube-Bilder haben nichts mit der Initiative "Trips mit Grips" zu tun.

 

Das Wort" Feuerstein " hat schon etwas Magisches; verknüpft man doch damit Gedanken an die graue Vorzeit, in der Feuerstein mit dazu beitrug, am Leben zu bleiben, weil er half, das unentbehrliche Feuer zu liefern. Und im Nordosten Rügens kann man ihn in Massen sehen - und das mitten im Wald und nicht wie sonst am Küstensaum - europaweit einmalig. Und nicht weit davon entfernt, in den geschützten Buchenwäldern des Jasmund - seit kurzem Naturwelterbe - sehen wir im Filmbild auf den bewusst liegen gelassenen Bäumen dieses" Urwaldes" das wachsen, was früher im getrockneten Zustand genau so wichtig war die der Feuerstein, nämlich den Zunderschwamm."Flint" ist ein anderer Name für Feuerstein - und davon kommt auch das Wort Flinte, also das frühere Gewehr, dessen Zündung für den Schuss nur mit Hilfe des Feuersteins, dem Flint, möglich war. Wir sehen, wie das gemacht wurde. - Die Gegend um die Feuersteinfelder und in und um das westlich gelegene Lietzow zwischen den schönen Großen und Kleinen Jasmunder Bodden muss früher eine Art vorzeitliche Feuersteinproduktion besessen haben - zumindest beweisen das die Funde, bei denen über 20 000 aus dem extrem harten Material gemacht wurden - von häuslichen Gegenständen bis zu Waffenteilen. Daraus entwickelte sich der Begriff "Lietzow-Kultur ", von dem man eine Reihe von erklärten Beispielen im 1.Stock der Räucherei in Lietzow sehen kann.  Es sei denn, man macht sich selbst auf die Suche nach uralten Gebrauchsgegenständen aus Feuerstein oder Teilen davon.


 

LESEN: Es ist ein ausgezeichnetes Buch mit dem Titel "Feuersteine und Hühnergötter", das bereits im Laufe des Films vorgestellt wurde. Hier erfährt man neben vielen zusätzlichen Fakten über Feuerstein - und nicht nur diese - was es mit dem Wort "Hühnergötter" auf sich hat. Lesenswert!