Sassnitz auf Rügen (Teil 2)

(Bahnhof im Ort)

Fachbereiche: Natur- und Landschaftsschutz, moderne Architektur, Tourismus

Wanderung zum Königsstuhl, erster Teil: Von Sassnitz bis zu den Wissower Klinken


Der wunderbare Aussichtspunkt hoch oben auf einem Kreidefelsen direkt über der Ostsee, deshalb "Königstuhl" genannt, ist das, was wohl jeder, der Deutschland einigermaßen kennt, sofort bei dem Wort Rügen einfällt. Wer sich dieses Ziel der Kreideküste entlang erwandert, erlebt schon auf dem Weg dorthin zusätzlich viele fantastische Eindrücke, die das Gesamterlebnis unvergesslich machen. Der erste Teil des Fußweges führt uns hier von Sassnitz den Wanderweg oben der Küste entlang bis zu einem weiteren bekannten Teil der Rügener Kreidefelsen, die sich „Wissower Klinken“ nennen. 

 


*Bitte beachten: Die am Ende des Films gezeigten YouTube-Bilder haben nichts mit der Initiative "Trips mit Grips" zu tun.


Sassnitz ist das Eingangstor zum Ziel aller Rügen-Besucher, dem Königstuhl. Wer im örtlichen Bahnhof ankommt, dem bietet sich schon beim Öffnen der Ausgangstür ein toller Anblick: Da führt eine lange kerzengerade Straße den Berg hinunter - und scheinbar direkt ins Blau der Ostsee am Wegesende. Auch Sassnitz hat wie Binz, Sellin oder Usedom schöne Bauten der Bäderarchitektur. An einigen kommt man vorbei, bevor eine moderne architektonische Besonderheit einen fantastischen Blick auf Hafen und Meer bietet: Es ist eine Fußgängerbrücke, die anscheinend frei in der Luft schwebend in mehreren gewagten Schwüngen von der Oberstadt hinunter zum Meer führt. Im Hafen kann man dann ins Meer hinaus wandern - nein, nicht wie üblich auf einer Seebrücke, sondern mit 1500 Meter auf der längsten Mole Deutschlands. Aber wir wollen ja Richtung Königstuhl bzw. zunächst Wissower Klinken, bleiben daher auf dem Weg entlang dem Wasser Richtung Norden, befinden uns innerhalb einer halben Stunde bereits bei den steil aufragenden Kreidefelsen und entscheiden uns für den Weg oben über dem Wasser und durch den kürzlich geadelten BuchenwaId.

 

Das, was dann bis zu den Klinken an fantastischen Ausblicken, Felsabstürzen, Wegverläufen, klaren Bächen aus dem Weltnaturerbe-Buchenwald, vorbeiziehenden weißen Ausflugschiffen zum Königstein und vielen anderen Eindrücken erwartet, können in begrenztem Rahmen die kommentierten Filmbilder hier besser beschreiben. Einen persönlichen Besuch mit unvergesslichen, sich ins Gedächtnis eingrabenden Bildern können diese aber nicht ersetzen. - Das Erlebnis des Wanderziels „Königsstuhl“ enthält der Film "Sassnitz auf Rügen (Teil 2)“ als Höhepunkt der Wanderung von diesem Ort aus. 

 

 

LESEN: Die Kreideküste hat noch mehr zu bieten als das hier Gebotene. Deshalb bietet sich hier für alle Interessierten der unter dem Film „Sassnitz auf Rügen (Teil 1) - alles über Kreide“vorgestellte Band über die weiteren besuchenswerten Stellen von Küste und Wald mit vielen Bildern an.