Schönberg / Holstein

(Bahnstrecke Schönberg nach Schönberg-Strand

Fernverkehr: Bahnhof Kiel, Bus nach Schönberg)

Fachbereiche: Technik, Freizeitgestaltung, Touristik

 

Von alten Lokomotiven, ganzen Zuggarnituren oder auch Straßenbahnen lassen sich nicht nur ältere Männer begeistern, wie man oft bei von diesen betriebenen Hobby-Dampfeisenbahnen sehen kann. In Schönberg/Holstein an der Ostsee sieht man SchülerInnen, einen jungen Programmierer und noch andere, die Spaß daran haben, ihre Freizeit damit zu verbringen. Und das Beste daran ist, dass junge Urlauber an der Ostsee gleich nebenan jederzeit eingeladen sind, an einer alten Dampflok mitzubasteln, wenn mal das Wetter nicht nach Baden ist oder man eine interessante Abwechslung vom Strandalltag möchte. 


*Bitte beachten: Die am Ende des Films gezeigten YouTube-Bilder haben nichts mit der Initiative "Trips mit Grips" zu tun.

 


Wer in Schönberg Urlaub macht, kann den Wagen stehen lassen und den Weg zum einige Kilometer entfernten Ostseestrand auf eine nostalgisch-interessante Art zurücklegen -mittels einer alten Dampfeisenbahn, bei der nicht nur die Lok, sondern auch die Waggons ein schönes Alter auf dem Buckel haben. Holzklasse, plüschige 1. Klasse, schöne weiß emaillierte Schilder mit Aufschriften wie „Nicht auf den Boden spucken“ oder „Nicht aus dem Fenster lehnen“ - heute kann man bei Hitze im Zug nicht einmal das Fenster öffnen. Einen Hebel kalt oder warm für die Heizung, worauf man jetzt ja auch keinen Einfluss mehr hat. Reine Nostalgie. Die kleinen streichholzlangen braunen Fahrkarten, die hörbar mit einem Loch entwertet werden und auf denen sogar noch die Entfernung vom Abfahrtsort zum Ziel steht und man so den Kilometerpreis leicht berechnen kann, was heute auch nicht mehr möglich ist. Und in den schmucken alten Uniformen des Zugpersonals stecken oft auch junge Leute, so wie hier ein Schüler und eine Schülerin, die offensichtlich Spaß an ihrem Freizeitjob haben.

 

- Gleich neben dem mit viel Inventar von damals ausgestattetem alten Bahnhof eine große Halle mit mehreren ausgedienten Straßenbahnzügen aus der Großstadt, an denen ein junger Programmierer aus Hamburg herumbastelt. Warum er das tut, erzählt er uns hier vor und in einer Straßenbahn. Mit diesen kann man auch eine Runde drehen, falls man noch nie mit einer der immer weniger werdenden Straßenbahnen gefahren ist --- Und wer mal nach Brasilien oder Kalifornien fahren möchte, der braucht hier kein Flugzeug, sondern nur einige Minuten bis zum schönen weißen Strand. -- Es gibt noch einen Leuchtturm, der eine Denkaufgabe stellt: Warum nur sendet der seine roten Lichtblitze auch tagsüber aus?